Weiterentwickeln mit Workshops


Tuba-Workshop am 29.09.2018

Mit diesem Workshop möchten wir den Stellenwert der Tuba in einem Orchester ganz besonders hervorheben und wertschätzen und auch Werbung für dieses tolle Instrument machen, denn es gibt leider immer weniger gute Tubisten und einige Vereine suchen bereits jetzt nach geeigneten Tubisten. Dies ist auch mit ein Grund, warum wir diesen Workshop vom Kreismusikverband anbieten.

 

Als Dozent konnten wir Dominik Misterek gewinnen - ein erstklassiger Tubist und weit über die Grenzen hinaus bekannter und beliebter Musiker. Dominik Misterek, studierter Tubist und waschechter Koblenzer, ist seit 2008 festes Mitglied bei „Michael Klostermann und seine Musikanten". Dieses Orchester zählen Fachleute und Fans zum Besten, was die Böhmische und Egerländer Blasmusik zu bieten hat. Nachdem Dominik Misterek sein Tuba-Studium in Mainz mit Auszeichnung abgeschlossen hat, ist er als freischaffender Tubist, Tubalehrer und Blasorchesterdirigent tätig.

 

Im Anschluss an den Workshop erfolgt ein großes Abschluss-Konzert am Deutschen Eck in Koblenz.

 

Weitere Infos und die Anmeldung finden Sie rechts zum Download!

Wann? 29. September 2018

Wo? Musikschule der Stadt Koblenz

Kosten: 25,00 € / pro Person

 

Anmeldungen nimmt Peter Gerhards unter der Mail vorsitzender@kmv-myk.de entgegen!


Download
Weitere Infos gibt`s hier verpackt im Flyer!
Zum Download!
Flyer_Tuba Workshop_2018_KMVMYK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB


Dirigiercoaching

Als Gastdirigent arbeitet Toni Scholl mit zahlreichen renommierten Orchestern zusammen, zum Beispiel mit der Sächsischen Bläserphilharmonie und dem Polizeiorchester der Tschechischen Republik. Nach den ersten Wettbewerbserfolgen als Dirigent besuchte er Meisterkurse bei Philip Jones (GB), Christian Lindberg (S), Steven Mead (GB) und Pierre Kuijpers (NL), bevor er 1997 sein Dirigier- und Kapellmeisterstudium bei Alex Schillings an der Hochschule für Musik Groningen (NL) begann und dieses im Dezem­ber 2000 erfolgreich abschloss. Von 1993 bis 2014 war Toni Scholl hauptberuflich beim Landespolizeirochester Baden-Württemberg. Von 2006 bis 2012 hatte Toni Scholl einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Hochschule für Musik in Trossingen. Seit Sommer 2010 obliegt ihm die künstlerische Lei­tung des Schwäbi­schen Jugendblasorchesters im ASM und seit 2004 ist er Dozent für Dirigieren im Allgäu-Schwäbischen Musikbund an der Musikakademie Marktoberdorf. Im Jahr 2012 wurde er künstlerischer Leiter des Festivals „Big Sounds" in Böblingen und gründete die Bläserphilharmonie Baden-Württemberg mit der er mit namhaften Solisten wie Sebastian Manz, Steven Mead und Wolfgang Bauer zusammen arbeitet. Toni Scholl zeichnet eine sehr hohe Gabe der Motivation aus, mit der es ihm immer wieder gelingt, das Orchester zu neuen Höchstleistungen zu bringen. Bei ihm geht es um die Musik und das zeigt er in seinem Dirigat – und das ist es auch, was er ohne Kompromisse von seinen Musikern fordert: „Macht Musik!"

Wann? 17.-18. November 2018

Wo? Proberaum Stadtorchester Andernach

Kosten aktive Teilnahme: 60,00 €

Kosten passive Teilnahme: 30,00 €

Anmeldungen nimmt Peter Gerhards unter der Mail vorsitzender@kmv-myk.de entgegen!


Download
Infoflyer & Anmeldung hier downloaden!"
Flyer_Workshop_Dirigier-Coaching_2018_KM
Adobe Acrobat Dokument 405.3 KB


Dirigentenstammtisch

Im November lädt der Kreismusikverband zudem alle Dirigenten oder Vize-Dirigenten zu einem Dirigentenstammtisch herzlich ein. Unser neuer Kreismusikleiter Christoph Müller und der gesamte Vorstand freuen sich auf einen regen Gedankenaustausch zu den Themen:

  • Was können wir für die Dirigenten tun?
  • Was wünschen sich die Dirigenten für ihre Musiker und für sich selbst- Aus- und Weiterbildung für Vizedirigenten / Registerführer
  • Wünsche Anregungen bei überregionalen Lehrgängen und Workshops

Im Anschluss an das Treffen wird dann noch ein Besuch beim Schlagwerk-Workshop möglich sein.

Dirigentenstammtisch 2017
Dirigentenstammtisch 2017

Wann? November 2018 von 14:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Wo? Info folgt

Anmeldungen nimmt Peter Gerhards unter der Mail vorsitzender@kmv-myk.de entgegen!