D - Lehrgänge


Die D-Lehrgänge 2024 fallen leider aus!

D-Lehrgänge 2025

Die genauen Zeiten werden bis zu den Sommerferien 2024 bekannt gegeben, ebenso der Ort!!!

 

 JETZT Anmelden bis 15. Oktober 2024

Termine: 

Termine:

Samstag,  ?????????     09:00 – 11:00 Uhr       Theoretischer Unterricht
                                        11:00 – 12:00 Uhr       Orchesterprobe
Sonntag,  ?????????     09:00 – 12:00 Uhr       Theoretischer Unterricht (D3)
                                        09:00 – 12:00 Uhr      Theoretischer Unterricht (D2)
                                        09:00 – 12:00 Uhr       praktischer Einzelunterricht (fakultativ)

Samstag,  ?????????     09:00 – 11:00 Uhr      Registerprobe
                                        11:00 – 12:00 Uhr       Ensembleprobe
                                        12:00 – 13:00 Uhr      Orchesterprobe
Sonntag,  ?????????     09:00 – 12:00 Uhr      Theoretischer Unterricht

Samstag,  ?????????      09:00 – 11:00 Uhr     Prüfungsvorbereitung Theorie
                                         11:00 – 12:00 Uhr     praktische Prüfungssimulation
                                          12:00 – 13:00 Uhr    Orchester

 

Samstag,   ?????????     Prüfungen
                                         09:00 – 10:30 Uh r   theoretische Prüfung
                                         11:00 – 14:15 Uhr    praktische Einzelprüfungen
                                         14:30 Uhr                 Abschlusskonzert und Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse   

 

Anmeldungen bis 15. Oktober 2024 bei: peter.gerhards@t-online.de 


Warum soll ich da mitmachen?
Die Lehrgänge der D-Reihe bieten Dir die Möglichkeit, Dein musikalisches Wissen zu erweitern. Mit diesem Wissen kann es für Dich einfacher werden, Dein Instrument zu beherrschen. Das bringt Dich in Deiner Ausbildung, im Musik- und Instrumentalunterricht sowie im Orchester weiter. Auf den Lehrgängen unterstützen Dich erfahrene Dozenten und Ausbilder - sie geben Dir Hilfestellung und neue Impulse für Deinen Übe Alltag.


Wer darf mitmachen?

Jeder, der ein Instrument spielt. Für den D1-Lehrgang solltest Du etwa 10-12 Jahre alt sein (nach oben keine Altersbegrenzung) und seit 2 Jahren Instrumentalunterricht haben. Damit bist du für diesen Lehrgang gut vorbereitet. Nach bestandener D1- Prüfung und einem weiteren Jahr Unterricht, steht Dir dann der D2-Lehrgang offen. Den krönenden Abschluss bildet der D3-Kurs. Er ist der höchste Lehrgang für unsere Orchestermusiker und Musikgruppen. Um hier erfolgreich teilnehmen zu können, werden höhere Erwartungen an die Beherrschung des Instrumentes gestellt als im D1- und D2 Lehrgang. Nach einem Unterricht von etwa 4 bis 6 Jahren sollte dies mit Übung und Fleiß möglich sein.


Wer organsiert das?
Die D-Lehrgänge werden von uns, Deinem Kreismusikverband und einem dazu gebildeten ORGA-Team organisiert und durchgeführt.


Wo kann ich mich anmelden?

Alle Lehrgänge werden von uns ausgeschrieben. Sie finden zeitnah nach den Weihnachtsferien statt. Die Unterrichtzeiten gehen von 09:00 bis 13:00 Uhr , sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die Anmeldung erfolgt zentral über Deinen Verein.

 
Wie hoch sind die Kosten?

Einen großen Teil der Kosten übernimmt der Landesmusikverband, Dein Kreismusikverband oder manchmal auch Dein Verein für Dich. So bleiben die Lehrgänge für Dich erschwinglich. Wir berechnen für den gesamten Lehrgang Kosten in Höhe von 70,00 € für den D1 und den D2 und 100,00 € für den D3-Lehrgang. Darin enthalten sind die Lehrgangsunterlagen, der theoretische und praktische Unterricht, die Prüfungsgebühren und die Leistungsabzeichen.

 

Wie sehen die Prüfungen aus?

Jede Prüfung besteht aus zwei Teilen: dem theoretischen und dem praktischen Teil. Beide Teile müssen bestanden werden, um ein Gesamtergebnis zu erhalten und den Lehrgang zu bestehen. Solltest Du mal eine Prüfung (in Theorie oder Praxis) nicht bestehen, kannst du die nicht bestandene Prüfung wiederholen. Wann und wo wird individuell geregelt.


Und dann?

Nach bestandener Theorie- und Praxisprüfung erhältst Du zur Bestätigung eine Urkunde für den jeweiligen Lehrgang. Ebenso bekommst Du ein Ausbildungsnachweisheft, das über die von Dir erreichte Ausbildungsstufe Auskunft gibt (…man braucht auch heute noch was Schriftliches).  Und damit auch jeder sieht, wie gut Du bist, gibt es für den bestandenen D1 das bronzene, für den D2 das silberne und für den D3 das goldene Leistungsabzeichen.

 

Mit einem „gut" bestandenen D2-Lehrgang hast Du dann die besten Voraussetzungen geschaffen, um am überregionalen V-Grundkurs des Landesmusikverbandes Rheinland-falz teilzunehmen. Von dort aus geht es weiter mit dem C-Ausbilderlehrgang und dem C-Dirigentenlehrgang.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg mit der D-Reihe!


D-Lehrgänge 2025

Jetzt ANMELDEN für die D- Lehrgangsreiche 2025! 
Anmeldungen sind bis 15. Oktober 2024 möglich an peter.gerhards@t-online.de

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt zentral über deinen Verein - bei Fragen kannst du dich aber gerne an uns wenden oder bei deinem Verein nachfragen.

Download

Download
Die wichtigsten Infos zu den D-Lehrgängen!
Hier einmal kompakt zusammengefasst.
Info D-Reihe 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.0 KB


Impressionen D-Lehrgänge 2023

Pressebericht 2023


An 3 Wochenenden im Januar und Februar führte der Kreismusikverband Mayen-Koblenz sehr erfolgreich die Aus- und Weiterbildungsreihe durch.

Die meist sehr jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von sehr erfahrenen Berufsmusikerinnen und Musikern sowie hervorragenden Pädagogen und Instrumentalisten weitergebildet.

Aus der Musikvereinen: Blaskapelle Ettringen, MV Blau-Weiss Leutesdorf, den Rheinischen Musikfreunden Kettig, dem MV Lonnig, dem MV Niederwerth, dem MV Löf und dem Stadtorchester Andernach nahmen 39 Musikerinnen und Musiker teil.

Es wurden Grundlagen in Theorie und Praxis und auch weit über die fundierten Kenntnisse der Musiktheorie geschult und an den Instrumenten gab es manch wertvolle Tipps und Tricks, die in keinem Lehrbuch stehen.

Durch die hervorragenden Dozenten Jenny Schaaf (Dirigentin, Blaskapelle Ettringen) und Pascal Arens (Dirigent MV „Concordia“ Rhens) für die Theorie und Angela Adam (Flöte), Christoph Herche (Klarinette), Alexandra von Hammel-Herche (Saxophon), Julius Schumacher (Saxophon), Christian Krier (Trompete und Horn), Marco Vogel ( Posaune, Tenorhorn, Bariton, Tuba) und Marc Weber (Schlagwerk) haben fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Prüfungen bestanden und konnten bei der Abschlusszeremonie, umrahmt vom Lehrgangsorchester die wohlverdiente Ehrung vom Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Mayen-Koblenz Peter Gerhards entgegen nehmen.

Ganz besonders erwähnenswert sind die jeweils Lehrgangsbesten:
Im D1, der ersten Stufe, haben gleich 4 Musikerinnen und Musiker fast die maximale Punktzahl erreicht. Christian Winkler (Blaskapelle Ettringen), Paul Sommer (Stadtorchester Andernach), Lilli Schmidt und Clara Waldecker, beide MV Löf und beim D2, der zweiten Stufe der Ausbildungsreihe Marlene Ivo, MV Löf. Herzlichen Glückwunsch.

Beim abschließenden Konzert und der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse dankte der Vorsitzende Peter Gerhards Herrn Möbius, Leiter der IGS Maifeld, wo der Kreismusikverband seit mehreren Jahren die Lehrgänge durchführen kann und auch Herrn Adler, Hausmeister für die tatkräftige Unterstützung.

Gerhards: „Herzlichen Dank allen Dozenten für die tolle Unterrichtung der meist sehr jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die behutsam und zielgerichtet, rücksichtsvoll und zukunftsorientiert an ihren jeweiligen Instrumenten unterrichtet und weitergebildet wurden. Wertvoll sind auch immer die Tipps und Tricks, die man in keinem Lehrbuch findet, sondern die von erfahrenen Profis quasi „unter der Hand“ weitergegeben werden. Ein besonderer Dank gilt der Kreismusikleiterin Jenny Schaaf aus Ettringen, die trotz ihres vollen Terminkalenders sehr viel Zeit und Fleiß in diese Lehrgänge gesteckt hat. Da sind die vielen Stunden der Vorbereitung, der Planung, der Organisation und dann die Durchführung, nicht nur die theoretische Ausbildung der D1 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern auch das Lehrgangsorchester und die vielen Stunden der Nachbereitung. Jenny vielen herzlichen und lieben Dank. Schön, dass du dich so für die Musik, die Jugend, die Weiterbildung engagierst. Dies ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr.

Alle haben sich Konfuzius zu Herzen genommen:

Erzähle mir und ich vergesse.

Zeige mir und ich erinnere mich.

Lass mich tun und ich verstehe.“

 

Fazit: die fast 100 Freunde, Eltern, Verwandte, Bekannte und Gäste haben eine schöne Zeremonie erleben dürfen, bei der es viele strahlende Gesichter und Kinderaugen gab, welches für die vielen Stunden Arbeit der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eine verdiente Belohnung für die Verantwortlichen im Vorstand des Kreismusikverbandes Mayen- Koblenz war.